Jesssii on the Blogs

Fasten und Heilfasten - Mein erstes Mal
 

Letztes Feedback

Meta





 

4. Fastentag

Guten Morgen meine lieben Leser!

9:30 Uhr: Nach 6:45 Stunden festem Schlaf ohne erinnerbaren Traum wieder mit Hunger aufgewacht. 1 Glas warmes Wasser gegengetrunken. Wirkt aber noch nicht. Was ist mit mir los? Der Hunger sollte sich eigentlich am 3. Tag schon verziehen... naja warten wir mal ab. Vielleicht brauch ich ne längere Anlaufphase... oder es liegt daran, dass ich so ein Bewegungsmuffel bin.

Gewicht: 67,1 kg.

10:45 Uhr: Einlauf gemacht, es war unangenehmer als gestern. Vielleicht war das Wasser etwas zu kalt, jedenfalls habe ich gemerkt, wie es in mich reingeströmt ist, was sich nicht gerade angenehm anfühlt. Nach 3/4 Liter (von 1 Liter) hab ich abgebrochen. Trinke jetzt Kamillentee.

13:45 Uhr: Gerade 2 Stunden im Wald gewesen. Zuerst ca. eine halbe Stunde Tischtennis gespielt, dann spazieren gegangen und bunte Herbstblätter zur Verschönerung der Wohnung gesammelt War gut gelaunt, bin es auch immernoch, allerdings jetzt ziemlich erschöpft und müde. Vor ca. einer halben Stunde stellte sich Hunger ein, der aber gerade wieder verschwindet. Hatte nichts zu trinken mit, möglicherweise war das der Fehler.

15:00 Uhr: Möhrenbrühe gelöffelt. Diemal mit etwas mehr Pulver von der biologischen, gekörnten Gemüsebrühe. War auch gleich viel schmackhafter. Mein Freund meinte, es wäre zu wenig Salz drin.

Ich bin im Moment höllisch geruchsempfindlich. Ich finde mein Freund riecht streng, obwohl er gerade aus der Dusche kommt und frisch eingekleidet ist. Denke mal dass das mit dem Fasten zusammenhängt.

16:00 Uhr: Werd mich jetzt mit Leberwickel etwas hinlegen, obwohl mir gar nicht danach ist. Watt mutt dat mutt.

16:30 Uhr: Als ich den Leberwickel machen wollte war das Bad grad besetzt, hab deswegen erstmal die gesammelten Blätter in die Presse gepackt. Jetzt gehe ich wirklich ins Bett.

18:00 Uhr: Hab diesmal den Wecker gestellt, also 1 1/2 Stunden geschlafen. Schaue nun meine Vorabendserien.

23:00 Uhr: Waren im Schwimmbad. Bei uns gibts ein Erlebnisbad, welches von 20 Uhr bis 22 Uhr eine Happy Hour anbietet. Wir sind zuerst ein paar Bahnen geschwommen. Dafür dass ich lange nicht mehr schwimmen war war ich verhältnismäßig fit. (Auf unser Treppe in den fünften Stock dagegen werde ich immer langsamer.) Dann sind wir in die Sole-Therme gewechselt, mit Außenbereich, und ca. 20 Minuten drin geblieben. Anschließend in den Erlebnisbereich mit Strudeln, Massengeduschen und Ströhmungsrondell. Und zum Abschluss noch in den Whirlpool... Die Duschen anschließend war leider zu heiß eingestellt, sodass es mir anschließend sogar ein Bedürfnis war, mich kalt abzubrausen und ich hab zum Abschluss Ganzkörper-Wechselduschen gemacht.

Jetzt sind wir wieder zu Hause und ich fühle mich wohl. Bin etwas müde, aber das bin ich nach dem Schwimmbad immer. Meine Haut an den Händen und im Gesicht ist total ausgetrocknet und ich hab mich jetzt mal mit meiner Physiogel-Creme eingeschmiert. Ich konnte im Internet leider keine Auskünfte darüber einholen, ob ich das darf oder nicht. Aber die Creme ist für Neurodermitiker gemacht und ohne Parfüm oder Konservierungsstoffe. Ich denke die wird dem Entgiften jetzt nicht so entgegen stehen.

Im Moment nehme ich mein Abendbrot zu mir. Wie immer 1/8 Liter Gemüsesaft 1:1 mit Wasser verdünnt und anschließend 1/8 Liter Traubensadt 1:2 mit Wasser verdünnt. Beide Säfte hängen mir inzwischen zum Hals raus. Beim vierten Tag hintereinander fehlt mir doch irgendwie die Abwechslung. Aber ich war beim Einkauf ehrlich gesagt zu geizig, um mehrere kleine Saftflaschen zu kaufen.

Zum Mitschreiben: Bei uns im Bioladen um die Ecke kostet eine kleine Flasche Fruchtasaft (330 ml) 5,99 €. Eine große Flasche (750 ml) kostet 6,99 €. Da hab ich natürlich die große genommen. Demzufolge hab ich nur eine Sorte und keine Abwechslung. Sollte ich nochmal fasten werde ich 1.) versuchen, günstiger an Biosäfte zu kommen (Internet??) und 2.) verschiedene Sorten kaufen. Jeden Abend der gleiche Fraß geht einem ganz schön auf die Nieren.

00:00 Uhr: Meine Säfte hab ich nun auch weg... war doch nicht so schlimm. Den Traubensaft hab ich mit heißem Wasser verdünnt, war schön warm. Hab schneller getrunken als die letzten Tage, aber trotzdem jeden Schluck gelutscht.

2:00 Uhr: werd mal ins Bett gehen, hab morgen Mittag nen Termin mit nem Arbeitskollegen. Lies sich nicht verschieben.

 

Resümee des heutigen Tages: War ein ziemlich abwechslungsreicher Tag. Hab wie im Fastenplan vorgesehen Sport gemacht und hatte Spaß dabei. War an der frischen Luft und seit langem mal wieder schwimmen. Beim schwimmen ist mir aufgefallen, dass man ja eigentlich nicht mit vollem oder leerem Magen ins Wasser gehen sollte, aber ich denke Fasten stellt da eine Ausnahme dar. Auf jeden Fall empfand ich es als angenehm, dass der Magen leer war und keine Verdauungsarbeit zusätzliche Kraft zog. Hunger kam nur zweimal sehr kurz auf, ansonsten hab ich mich sehr wohl gefühlt. Beim Aufwachen sowohl morgens als auch Mittags sehr müde gewesen, aber dann schnell in Gang gekommen.

Heute war der beste Tag seit Fastenbeginn!

Außerdem ist mir heute sehr stark aufgefallen, dass ich ziemlich geruchsempfindlich bin. Das fing mit der Wahrnehmung von Körpergerüchen an, auch direkt nach Bernds Dusche, im Schwimmbad habe ich den Geruch von Pommes als ziemlich stark wahrgenommen, wohingegen Bernd ihn da noch nichtmal riechen konnte. Und als wir im Whirlpool saßen, habe ich Eukalyptus gerochen. Sehr sehr schwach, aber als Eukalyptus identifizierbar. Ich vermute, dass es evtl. aus der weit entfernten Dampfsauna kam. Oder dass eine Mitbaderin im Whirlpool ein entsprechendes Shampoo benutzt hat.

War auch interessant ist: Ich habe keinen Mundgeruch, obwohl das laut Fastenbuch normal ist. Auch habe ich keinen Belag auf der Zunge, was häufig vorkommen soll. Ich hoffe dass ich trotzdem ausreichend entgifte.

Bis morgen, eure Jesssii 

 

 

29.10.09 02:16

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen